Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Soziales Familie&Co Gesundheit

„HIV & Aids kann jeden treffen, jeder kann der Nächste sein!“

24. November 2010 (HL-Red-RB) Die Interessengemeinschaft für Menschen mit HIV & AIDS e.V. - c/o Regenbogen - Cafe teilt mit: "„Die Betroffenen brauchen Ihre/ Unsere Hilfe und Unterstützung“ - „HIV & Aids kann jeden treffen, jeder kann der Nächste sein!“ : Macht am Dienstag, den 30.11.2010 ab 14:00 Uhr bis 18:00 h bei Plaza – Kantstraße – 23566 Lübeck und am Mittwoch, den 01.12.2010 im UKSH HL - Zentralklinikum – Magistrale – Lübeck in der Zeit von 10:00 h bis 16:00 h jeweils einen Infos – Stand.

Das kompetente Team des Vereins stehen in dieser Zeit für Fragen zur Verfügung; es stehen in ausreichender Zahl diverses Informationsmaterial zur Verfügung. Wir als Verein sind natürlich auch auf Spenden angewiesen. Die neuen AIDS – Teddy suchen ein neues Zuhause, gegen eine Spende in Höhe von € 5,50, kann man Ihnen ein tolles Zuhause bieten.

Die Zahl der Neuinfektionen steigt von Jahr zu Jahr; Aus Unwissenheit, Dummheit oder aus Gründen der Nichtaufklärung, betreffend dieser bedrohlichen Sachlage. Diese Krankheit ist nicht heilbar, aber die Behandlungsmöglichkeit erhöht sich von Jahr zu Jahr.

Der stellv. Vorsitzende Manfred Böttger, von der Interessengemeinschaft für Menschen mit HIV & AIDS e. V. informiert.: „Doch was ist zu beachten, wenn man sich vor H I V und sexuell übertragbare Infektionen schützen möchte? Man sollte auch beim Sex im Darkroom ganz klar Safer Sex machen. Nimm deswegen selbst Kondome mit und sorge selbst dafür, dass die Kondome benutzt werden, man kann sich nicht nur mit den H IV oder Aids infizieren. Man sollte sich auch über eine Hepatitis A, B und C informieren, diese Formen der Hepatitis können auch, durch Sex übertragen werden“.

Der Vorstandsvorsitzende Karlheinz Amelong, der Interessengemeinschaft für Menschen mit HIV & AIDS e.V. gibt zu bedenken: „Auch Chlamydien Infektion gehört zu den am häufigsten vorkommenden sexuell übertragbaren Infektionen. Betroffen sind vor allen auch junge Frauen, aber auch bei schwulen Männer ist die Zahl der Neuerkrankungen in den letzen Jahren gestiegen, viele sind infiziert ohne es zu wissen da sie häufig keine oder nur leichte Symptome aufweisen“.
Die Erreger befinden sich vor allen in den Schleimhäuten der Harnröhre und im Sperma und in geringer Konzentration im Urin .deshalb sollte man immer Sex mit Kondom machen .Also wenn man Anzeichen einer Infektion hat, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Der einzige Schutz gegen die Übertragung von HI-Viren, beim Geschlechtsverkehr bietet das Kondom. Dies dürfen jedoch nicht mit fetthaltigen oder mit wasserlöslichen Gleitmittel zusammen verwendet werden, da Latex aus dem ein Kondom hergestellt ist, angreift und porös machen. Auch zwischen HI-Positiven Sexualpartner sollte der Gebrauch von Kondomen selbstverständlich sein, um Übertragungsresistenter HIV-Stämme und auch andere Infektionserkrankungen zu vermeiden.

Einen HIV – Test kann man beim Arzt oder einer Beratungsstelle unter ärztlicher Aufsicht für ca. € 25,00 durchführen lassen.

Oder anonyme und zudem kostenlose Tests und Beratungen bietet auch die Gesundheitsämter an.

Wir als Verein möchten einen Tag vor den Welt-Aids-Tag ,am 30.11.2010, bei Plaza Sb – Kantstraße – 23566 Lübeck auf den weg und das Thema H I V & Aids höchst unterschiedliche Weise ins Bewusst sein gerückt werden .Und am 1.12.2010 sind wir als Verein in der U K S H mit einem Infostand von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Bei beiden Infoständen, sind die Aids-Teddys gegen eine Spende (€5,50) erhältlich.

An jedem ungeraden Sonntag im Monat findet in der Diele Mengstraße 41 -23552 Lübeck, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, mit Regenbogen- Cafe und ein Flohmarkt kann man bei uns finden.

Nähere Informationen unter:
Interessengemeinschaft für Menschen mit HIV & AIDS e.V.
c/o Regenbogen - Cafe
Mengstraße 43 - 3. Etage
23552 Lübeck

Tel.: 0451 / 40 94 477
Tel.: 0451 / 40 94 771
Fax.:0451 / 40 94 951
Mail to.: info@hivundaids.de
Internet.: www.hivundaids.de

Notruftelefon.: 0451 / 3 99 13 10
0177 / 56 730 15 ."





Impressum