Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

75 Jahre Automobilclub Kraftfahrer-Schutz:KS-Umweltpreis an Fiat

05. Juli 2010 (HL-Red-RB) Der traditionsreiche Energie- und Umweltpreis des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS), der in diesem Jahr zum 30. Mal verliehen wird, geht an die Fiat Group. Damit zeichnet der Club die zylinderselektive Ventilsteuerung MultiAir aus, durch die sich Kraftstoffverbrauch und Emissionen um bis zu 25 Prozent senken lassen. Zugleich sorgt die neue Technik für zehn Prozent mehr Leistung und eine 15-prozentige Verbesserung des Drehmomentniveaus besonders im unteren Drehzahlbereich. Udo Bub, Mitglied der Geschäftsführung der Fiat Group Automobiles Germany AG und Director Technical Services, nahm am 25. Juni die Preistrophäe aus den Händen von KS-Präsi­den­t Peter Diet­rich Rath und dem bayerischen Finanzminister Georg Fahrenschon entge­gen.

Zusammen mit der Preisverleihung feierte der KS sein 75. Jubiläum. Der Club, der 1935 als Selbsthilfe-Einrichtung der Autofahrer in Berlin gegründet wurde, ist heute die Kernzelle einer Unternehmensgruppe, zu der auch die Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG sowie die KS Versicherungs-AG gehören. Mit rund 450.000 Mitgliedern ist der KS einer der vier großen deutschen Automobilclubs, unter denen er sich durch attraktive Leistungen und niedrige Beiträge auszeichnet. Seinen Mitgliedern bietet er eine breite Palette von Clubleistungen, Versicherungen und Serviceangeboten, die den Verkehrsalltag sicherer und leichter machen.

Bundesverkehrsminister Ramsauer gratulierte dem Club und seinen Mitgliedern. Er betonte, dass sich der KS von Anfang an dem Wohl der Autofahrerinnen und Autofahrer verschrieben habe. Mit dem KS-Energie- und Umweltpreis habe der Club - angesichts der weltweiten Diskussion um CO2-Reduzierung, Erderwärmung und Verfügbarkeit fossiler Energien - die Zeichen der Zeit früh erkannt.

Lob und Anerkennung für ihr jahrzehntelanges Wirken zollte der bayerische Finanzminister Georg Fahrenschon der KS-Unternehmensgruppe. So wie der Verein Kraftfahrer-Schutz einen festen Platz unter den deutschen Automobilclubs habe, seien auch die beiden Versicherungsgesellschaften in dem hart umkämpften Assekuranz-Markt etabliert.


Quelle:
Der Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS)

Impressum