Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Wattenmeer zu Deutschlands Nummer 1 gewählt

27. September 2009 (Tönning/HL-red.) „Das Jahr 2009 ist ein Höhepunkt in der Geschichte des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“, erklärte Dr. Detlef Hansen, der Leiter der Nationalparkverwaltung. Ende Juni wurden große Teile des Wattenmeeres von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt, jetzt wurde in einer Internet-Abstimmung der Heinz Sielmann Stiftung (HSS) das Wattenmeer außerdem zu Deutschlands Nummer 1 gewählt, zu „Deutschlands schönstem Naturwunder“.

An der Umfrage im Netz beteiligten sich rund 20.000 Menschen. 42 heimische Naturgebiete standen zur Auswahl. „In den nächsten Monaten möchte die Heinz Sielmann Stiftung gemeinsam mit den Nationalparkverwaltungen und den regionalen Akteuren eine Kampagne durchführen, die die Bekanntheit des Naturwunders Wattenmeer weiter fördert“, sagte dazu Michael Spielmann, Vorstand der HSS.

Die Wahl des Wattenmeeres zu Deutschlands schönstem Naturwunder belegt, wie stark der Nationalpark Wattenmeer als touristische Attraktion wahrgenommen wird. Nach der Anerkennung des Wattenmeeres als Weltnaturerbe ist diese weitere Auszeichnung durch die Heinz Sielmann Stiftung besonders deshalb erfreulich, weil sie die außergewöhnliche Naturschönheit des Gebietes hervorhebt.

Wer mit offenen Augen und Ohren die unterschiedlichen Stimmungen im Watt, die nordischen Wolkenbilder, den weichen Horizont der Rufe der Meeresvögel erlebt und Wetter und Jahreszeiten unmittelbar auf der Haut gespürt hat, den lässt dieser faszinierende Lebensraum nie wieder los. Das Wattenmeer ist Dreh- und Angelpunkt der letzten großen Tierwanderungen Europas mit attraktiven Naturerlebnis-Angeboten – ein lohnenswertes Ziel für alle, die Natur erleben und gleichzeitig schützen möchten.

Weitere Informationen:
www.wattenmeer-nationalpark.de

Quelle:
Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark
und Meeresschutz Schleswig-Holstein
Kommunikation und Nationalpark-Partner
Nationalparkverwaltung

Impressum