Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Grillen auf dem Balkon: Einfach nur erlaubt oder verboten?

22. Juni 2009 (HL/red.) Damit es wegen der Bratwurst keine dicke Luft gibt: einmal Grillen im Monat erlaubt - das sagt allerdings der VNW dazu: "Das Grillen ist ein Lieblingshobby der Deutschen. Nach Angaben des Verbraucherschutzinformationssystems Bayern fachen sie jährlich bis zu 90 Millionen Mal den Grill an. Qualmwölkchen und Bratwurstduft können Konflikte unter Mitbewohnern provozieren. Mieter in Mehrfamilienhäusern müssen deshalb Beschränkungen beachten. Darauf weist der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. (VNW) hin.

Dabei gilt: Auf dem Balkon darf grundsätzlich gegrillt werden. „Grillen ist in den Sommermonaten durchaus üblich und muss, wenn nicht die Wesentlichkeitsgrenze überschritten wird, generell geduldet werden“, so das Landgericht München I (Az. 15 S 22735/03).

VNW-Pressesprecher Dr. Peter Hitpaß: „Mieter müssen auf ihre Nachbarn Rücksicht nehmen. Sie dürfen in der Zeit von April bis September einmal monatlich auf dem Balkon grillen. Dazu müssen sie ihre Mitmieter im Haus 48 Stunden vorher informieren. Dies hat das Amtsgericht Bonn (Az. 6 C 545/96) entschieden.

Das OLG Oldenburg (Az. 13 U 53/02) setzt dem Grillvergnügen zeitliche Grenzen: Bei beengten Verhältnissen muss ein Nachbar nach 22.00 Uhr Gerüche und Geräusche, die von Grillen im Garten herrühren, nicht hinnehmen. Viermal im Jahr kann allerdings ein Grillabend bis 24.00 Uhr als sozialadäquat anzusehen sein.

Wir appellieren an alle Mieter, Rücksicht auf die Nachbarn zu nehmen. Die Grillroste sollten ab 22.00 Uhr auskühlen.“

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. vertritt 313 Wohnungsgenossenschaften und -gesellschaften in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. In ihren 720.000 Wohnungen leben rund 1,5 Millionen Menschen."

Quelle: www.vnw.de


Impressum