Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Do.: Boden unter Druck–Belastung norddt. Agrarlandschaften

24. Januar 2018 (HL-Red-RB) Böden sind die wichtigste Grundlage unserer Nahrungsmittelproduktion, sie sorgen für sauberes Grund- und Trinkwasser, sind Lebensraum für die meisten Tier- und Pflanzenarten und regulieren das Weltklima. Doch diese vielfältigen Funktionen der Böden sind auch in Norddeutschland vielerorts in Gefahr: durch Verkehrs- und Siedlungsflächen, durch schwere Maschinen, die die Böden verdichten, durch Erosion und Monokulturen, durch den intensiven Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden. Gemeinsam laden das Lübecker Museum für Natur und Umwelt und die Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde e.V. daher am Donnerstag, 25. Januar, zu einem Vortrag unter dem Titel „Boden unter Druck – Zur Belastung norddeutscher Agrarlandschaften“ ein. In seinem Vortrag beschreibt Prof. Dr. Gerald Kuhnt (Universität Hannover) die Problemlage, wie sie sich für norddeutsche Böden aktuell darstellt, an ausgewählten Beispielen. Der einstündige Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei; um eine Spende wird gebeten.

Vortrag:
Boden unter Druck – Zur Belastung norddeutscher Agrarlandschaften
Donnerstag, 25. Januar, 19 Uhr
Museum für Natur und Umwelt, Lübeck

Quelle:
Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
die LÜBECKER MUSEEN
www.die-luebecker-museen.de

Impressum