Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

„Natur“ weiter mit angemessenem Forum in Lübeck-TeaTime

21. Januar 2018 (HL-Red-RB) Wer mit Lübeck-TeaTime vertraut ist, weiß um das Faible hier, der „Natur“ eine angemessene Gewichtung zukommen zu lassen. Die Kurz-Formel „...erst stirbt die Natur, dann der Mensch“ ist hinreichend bekannt, und insoweit wäre die Frage nach der Reihenfolge einer Nachrichtenwertigkeit müßig, zumal Nachrichten und Berichterstattung in der Medienszene sich ständig mehr als doppeln. Da soll gerade die Natur ein Forum finden, um etwa - wie im Vorjahr – beispielsweise aufzeigt, dass selbst die Hansestadt bei der Anwendung der Schonzeiten beim Hecken- bis Baumschnitt trotz gesetzlicher Bestimmungen glaubt, eigene Regeln anwenden zu dürfen. Lübeck-TeaTime hat darüber wiederholt mit Foto-Dokumentation berichtet. Vor allem kann es nicht sein, wenn Fachbereiche der Hansestadt im Internet Erreichbarkeiten aufführen, über die sich niemand direkt meldet und auch nicht oder nur selten zurück gerufen wird. Leider kommt man nicht umhin festzustellen, dass etwa beim Baum- und Heckenschnitt vor Ort „Unwissenheit oder solche vorgetäuscht“ wird. So etwa mit dem Hinweis, "ab Johannis wäre die Schonzeit vorbei". Die gesetzliche besteht nunmal, wenn auch mit gewissen Ausnahmen - seit vergangenem Jahr sogar vorverlegt - vom 1. März bis 30. September.

Dies als etwas unter dem Gedanken, auch weiter Dinge aufzugreifen, die nicht unbedingt Freude auslösen. Wenn solche zwar zumeist nur im näheren Umfeld festgestellt werden können, so muss davon ausgegangen werden, dass es an anderer Stelle nicht anders sein dürfte. Gerne aber auch soll berichtet werden über beispielhaft Positives, weil Lob immer motiviert.

Beginnen möchte ich zum Natur-Geschehen damit, dass jetzt sogar schon, „mitten“ im Winter, erste Anzeichen zum Frühjahr hin erkennbar sind: Tauben scheinen nach ihren gewohnten Nestern zu sehen, ob diese noch vorhanden sind.

Impressum