Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Lübeck beteiligt sich am Aktionstag zum Klimaschutz

19. September 2017 (HL-Red-RB) Gemeinschaftsaktion „Dein Klima sagt Danke!“ zur klimafreundlichen Mobilität: Unter dem Motto: „Dein Klima sagt Danke!“ findet am heutigen Montag, 18. September 2017, erstmalig ein gemeinsamer Aktionstag der kommunalen Klimaschutzmanagerinnen und -manager in Schleswig-Holstein statt.
In Lübeck beteiligte sich die Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Lübeck in Kooperation mit der Stadtverkehr Lübeck GmbH sowie die Vereine „Fairtrade-Stadt Lübeck e.V.“ und „Hanse-Obst e. V.“ an dieser Gemeinschaftsaktion unter dem Vorzeichen der klimafreundlichen Mobilität. Anlässlich der Europäischen Woche der Mobilität vom
16. bis 22. September 2017 standen all die Menschen im Mittelpunkt, die alltäglich Busse und Fahrräder nutzen und damit klimafreundlich unterwegs sind.
„Der motorisierte Individualverkehr ist eine der großen Herausforderungen – nicht nur für den Klimaschutz in Lübeck, sondern weltweit. Er erzeugt neben gesundheitsschädlichem Feinstaub, Lärm und Abgasen, auch große Mengen an klimaschädlichem Kohlendioxid. Mit der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder des Fahrrads zeigen die Lübeckerinnen und Lübecker, dass schon kleine Entscheidungen des Alltags einen wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Dafür sagen wir heute Danke.“ erklärt Umweltsenator Ludger Hinsen.
Im Rahmen des heutigen Aktionstages überreichten die Mitwirkenden in der Hansestadt Lübeck an der Bushaltestelle „Sandstraße“ zum Dank Streuobstwiesenäpfel sowie kleine Täfelchen aus Fairtrade-Schokolade an die Fahrgäste des Stadtverkehr Lübeck sowie an vorbeikommende Radfahrerinnen und Radfahrer.
„Wir freuen uns, dass täglich 100.000 Fahrgäste unsere Busse zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen und in der Freizeit nutzen“, sagt Andreas Ortz, Geschäftsführer des Stadtverkehrs und der LVG. „Linienbusse befördern im Gegensatz zu PKWs eine große Anzahl von Fahrgästen. Insofern ist der Anteil der Emissionen auf die beförderten Personen bezogen naturgemäß um ein Vielfaches geringer. Zudem entsprechen 75 Prozent unserer Fahrzeuge der Euro 5 und Euro 6 Norm, das heißt, durch die vom Gesetzgeber für Linienfahrzeuge vorgeschriebene AdBlue-Technologie und die bei Euro 6-Fahrzeugen zusätzlichen Rußpartikelfilter wird der Anteil der Emissionen deutlich verringert“, so Ortz.
Durchgeführt wurde der landesweite Aktionstag mit freundlicher Unterstützung der gemeinnützigen Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) und in 23 Kommunen des Landes, darunter sechs Kommunen des Kreises Herzogtum Lauenburg, vier Kommunen im Kreis Stormarn, der Kreis Bad Segeberg und die Stadt Norderstedt, der Kreis Plön sowie die Stadt Preetz, der Kreis Rensburg-Eckerförde und die Stadt Rensburg, die Region Flensburg, die Kreise Dithmarschen, Ostholstein und Pinneberg mit den Städten Elmshorn und Wedel sowie die Landeshauptstadt Kiel. Nähere Infos zum Klimaschutz-Netzwerk S-H unter: www.eksh.org/themen/klimaschutznetzwerk-sh-der-kommunen
Das schleswig-holsteinische Klimaschutznetzerk hat insgesamt rund 100 Mitglieder, davon etwa die Hälfte kommunale und kirchliche Klimaschutzmanagerinnen und –manager. „Wir haben uns zu einem interaktiven Netzwerk zusammengeschlossen und treffen uns vierteljährlich, um Erfahrungen auszutauschen. Diesen Aktionstag nutzen wir auch, um auf unsere vielfältigen Aktivitäten und Projekte aufmerksam zu machen. Dazu zählt neben Kampagnen zur Energieeffizienz und Mobilität auch Fragen des nachhaltigen Konsums. Ein herzliches Dankeschön gilt daher hier unseren Unterstützern vom Verein Fairtrade-Stadt Lübeck sowie von Hanse-Obst e.V.“, führt Klimaschutzmanagerin Andrea Witt aus. Zum Aktionstag wird in Lübeck eine Brücke zwischen den Themen Mobilität und Nachhaltigkeit geschlagen, denn zeitgleich zur Europäischen Woche der Mobilität findet hier wie bundesweit die „Faire Woche“ vom 15. bis 29. September 2017 statt.
Als Ansprechpartner bei der Hansestadt Lübeck, Bereich Umwelt-, Natur und Verbraucherschutz, stehen die Mitarbeitenden im Team Klima und Immissionen gerne zur Verfügung:
Andrea Witt, Tel.: (0451) 122-3930, E-Mail: andrea.witt@luebeck.de , www.unv.luebeck.de
Andreas Fey, Tel.: (0451) 122-3950, E-Mail: andreas.fey@luebeck.de, www.unv.luebeck.de
Ansprechpartner der Stadtverkehr Lübeck GmbH:
Gerlinde Zielke, Tel.: (0451) 888 2060, E-Mail: gerlinde.zielke@svhl.de
www.sv-luebeck.de .

Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum