Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Vorhut der Mauersegler da - wo der Unterschied zur Schwalbe?

17. Mai 2017 (HL-Red-RB) Tulpen hat Lübeck-TeaTime "längst abgehakt" - bei aller ihrer Schönheit - soweit zum "neuen Tage". Aber spannend gerade dagegen: Wie berichtet, erkundeten nun "unsere" Mauersegler ihr Nest unter dem "Redaktionsdach". Bei der Recherche zu ihnen in Wikipedia die Erinnerung an die Schwalben etwa über der Wiese an der Radarstation Travemünde. Mit zu der Zeit noch relativ geringen Pixeln war dann doch ein kleiner Schnappschuss gelungen. Bei einem der nächsten Besuche dort werde ich jedoch erneut auf "Schnappschss-Jagd" gehen. Dieser soll nun unter dem Motto "eine Schwalbe macht noch keinen Sommer" zum Mauersegler verglichen werden. Ob dort in diesem Jahr Schwalben im nahen Baulärm dennoch über der Wiese Insekten jagen werden - sehr fraglich. Dieser Mai bisher - ein Mai? Fraglich. Aber die Natur weiß mit Problemen umzugehen. Mit viel Geduld, wie man weiß. Gerne auch "...machen wir's den Schwalben nach" - die Familienministerin in Berlin würde es sicherlich freuen...




Mauersegler




Schwalbe


Fotos (© Reinhard Bartsch – Lübeck)


Unterscheidung von Mauerseglern und Schwalben - lt. Wikipedia:
"In Mitteleuropa jagen vor allem Rauch- und Mehlschwalben in ähnlicher Weise wie der etwas größere Mauersegler in der Luft nach Insekten, manchmal kommen auch gemischte Gruppen vor. Beste Unterscheidungskriterien der verschiedenen Arten sind folgende:
Die schrillen Schreie des Mauerseglers unterscheiden sich deutlich vom eher unauffälligen „Schwätzen“ der Schwalben.
Die schmalen, sichelförmigen Flügel des Mauerseglers sind im Vergleich zum schlanken Körper länger, die Flugsilhouette gleicht der Form eines Ankers.
Beim Mauersegler wechseln schnelle, tiefe Flügelschläge und längere Gleitphasen einander ab. Der Flug der Schwalben dagegen wirkt flattriger und tänzelnd, sie schlagen die Flügel zudem etwas nach hinten.
Die Unterseite des Mauersegler ist bis auf den kaum zu sehenden Kehlfleck glänzend schwarzbraun. Schwalben dagegen zeigen eine beige-weiße Unterseite, Rauchschwalben zudem eine von unten erkennbare rötliche Kehlfarbe. Außerdem sind Rauchschwalben an den langen, tief gegabelten Schwanzspießen gut zu unterscheiden."

Impressum