Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Wetter Lübeck – im April keine Spur von „Klimaerwärmung“

27. ­April 2017 (HL-Red-RB) Es mag ja sein, dass auf Grönland inzwischen wegen der Klimaerwärung inzwischen Kartoffeln im Freiland gedeihen. In Deutschland vefrieren dezeit Kulturen wie Weinreben und die Apfelblüte. Blicken wir auf unser Lübeck, das uns wohl näher liegt. auch wenn wir selbstverständlich bei „naher und ferner Nachbarschaft Anteil nehmen“. Der lübsche Winter war auch kein wahrer – einerseits angenehm, anderseits keine guten Aussichten für uns gewissen Plagegeistern gegenüber. Andererseits blieben wir, während selbst in Blickweite Unwetter schlimmes Unwesen trieben und eine Menge Schäden verursachten, sogar von den frechsten Windhosen verschont.
Warum das alles? Nun, der Spruch „der April macht was er will“ mag zutreffen, nur fehlte bisher die sonst übliche Mischung mit „Kühl, kalt und wärmer – bis warm“, von ganz wenigen Tagen abgesehen. Von den Nächten zu schweigen. Und wer schon Sommerreifen „drauf“ hatte, durfte sich eben nächstens nicht wundern, wenn es irgendwo glatt war, Richtig Schnee gab es auch nicht so recht, und natürliche Eisflächen zum Schlittschuhlaufen auch Fehlanzeige.

Wie gesagt – frau/man kann nicht alles haben. Trotzdem: Auf die immer noch andauernd ungemütlichen Temperaturen können wir wahrlich auch verzichten. Blicken wir also auf das Wetter heute und setzen mit Stichworten bis zu Sonntag und weiterer Tendenz fort:

Do -1 bis 10°C bei 10 Stunden Sonnenschein, dennoch bewölkt und Niederschlagswahrscheinlichkeit 25-50 Prozent

Fr. 2 - 12°C, bewölkt, 6 Prozent Niederschlag
Sa 4 - 10°C, bewölkt, 90 Prozent Niederschlag
So 4 – 13°C, sonnig, 5 Prozent Niederschlag.

Kommende Woche „Tieftemperaturen steigen auf 7°,
Tageswerte um 13°. Und dann ist schon Mai...

Impressum