Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

In Lübeck geht das Licht aus: Am 29. März ist Earth Hour

25. März 2014 (HL-Red-RB) Beteiligung an der weltweiten Klima- und Umweltschutzaktion am letzten März-Sonnabend: Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Hansestadt Lübeck an der nach Veranstalterangaben weltgrößten Klima- und Umweltschutzaktion „Earth Hour“. An diesem 29. März 2014 werden die Beleuchtungen bedeutender Gebäude um 20.30 Uhr für eine Stunde abgeschaltet. Doch nicht nur in der Hansestadt wird es dunkel: an diesem Tag gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus.
Während der WWF Earth Hour wollen auch unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Bei der wieder bei der vom WWF organisierten Aktion wird eine Stunde lang die Beleuchtung von Aegidienkirche, Buddenbrookhaus, Burgtor, Dom, Heiligen-Geist-Hospital, Holstentor, Jakobikirche, Kanzleigebäude, Rathaus, Katharinenkirche, Marienkirche, Museumshafen, Petrikirche und Alter Leuchtturm Travemünde abgeschaltet. Auch die Entsorgungsbetriebe Lübeck und die Musik- und Kongresshallen GmbH haben ihre Beteiligung und Unterstützung an der weltweiten Aktion angekündigt.
Umweltsenator Bernd Möller fordert die Bürgerinnen und Bürger auf, sich ebenfalls zu beteiligen: „Mehr als je zuvor brauchen wir Menschen und Unternehmen, die sich ums Klima sorgen und vorangehen. Das Tolle an Earth Hour ist, dass jeder mitmachen kann. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Gemeinschaft!“




Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck


Nach Angaben des WWF werden sich dieses Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Überall kommen Menschen zusammen, um sich gemeinsam für unsere Erde stark zu machen. Aber auch jeder einzelne zu Hause trägt mit seiner Hand am Lichtschalter seinen Teil zur großen Bewegung Earth Hour bei – und dazu, dass ganze Straßenzüge am 29. März ab 20:30 Uhr im Dunkeln versinken. Dafür strahlen verdunkelte Gebäude und tausende Kerzen an vielen verschiedenen Orten in Lübeck eine Botschaft aus: Schützt unser Klima und unsere Umwelt! Wer auch mitmachen möchte, kann sich unter www.earthhour.wwf.de registrieren und neben Neuigkeiten rund um das Event auch Tipps für die eigene Earth Hour entdecken. Darüber hinaus sucht die Kampagne nach Klimahelden, die sich und ihre Aktivitäten zum Klimaschutz vorstellen wollen.
Die WWF Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum achten Mal statt. Alles begann 2007 in einer Stadt – Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Earth Hour wurde zur globalen Bewegung. In den vergangenen drei Jahren schrieb Earth Hour Geschichte und wurde zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab.

Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum