Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Vereiste Autoscheiben gestern, heute Eisklümpchen am Spinnfaden

03. Dezember 2013 (HL-Red-RB) Haben Sie heute Morgen Ihre Autoscheibe "vom Eise befreien" müssen? Vielleicht weniger als noch gestern. Aber ohnehin dauert es noch eine ganze Weile bis zum Spaziergang „an Strom und Bach“ in Goethes Faust (Faust und Wagner), dem eigentlich "Vor dem Tore" voransteht, wenn der auch am Ostersonntag und damit eher als "Osterspaziergang" bekannt ist. Heute jedoch gab es es eine gewisse Parallele dazu: Nicht an besagten Gewässern, sondern am seidenen Faden einer Spinne. Von einem Baum herabhängend hatten sich statt Insekten Nebeltröpfchen „verfangen“ und waren vereist. Eine silbern glitzernde Kette im Winde schwingend, später verweht (auch dieses Zitat ist selbstverständlich ein "Zufall") oder auf andere Art und Weise abgerissen. Wie man solches erkennt?

Eigentlich ganz einfach: Mit offenen Augen durch die Welt gehen.




Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck


Was also über solchen Blick hinaus den auf den Wetterfunk zu richten. Zwar kein Minus mehr vor den Gradzahlen mit 1 bis 6° C. Sonnenscheinstunden leider Null, bewölkt mit 60 Prozent Niederschlagswahrscheinlichkeit. Ein Regentropfen – Symbol lässt wohl eher kaum Regen erwarten. Wahrscheinlich auch keine silbrigen Eiströpfchen, nicht einmal am seidenen Faden.

Leider droht aber Donnerstag mehr als "vom Winde verweht" - ein voraussichtlich heftiges Sturmtief für auch ganz Schleswig-Holstein ist zu erwarten.

Impressum