Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Wer bleibt Sieger im "Nest/Kobel- Streit" - das Taubenpärchen?

06 März 2013 (HL-Red-RB) Zum Einstieg in den neuen Redaktionstag ein Blick auf das nahe Nest in einer Birke. War es noch über den Winter - wie schon berichtet - ein Eichhörnchen-Kobel, scheinen in diesen Tagen die eigentlichen Erbauer dieser Niststätte, nämlich Tauben, zurückgekehrt zu sein. Ob nur versucht, sich gegen den rotblonden Kobold, der hier zumeist die Mittagszeit verschlafen hat, durchzusetzen, die Frage. Aber das Taubenpärchen gehört sicherlich auch zu den Wintergästen, die auf der anderen Hausseite der Redaktion die Futterstelle gemeinsam mit den kleineren Konkurrenten geteilt hat. An die Meisenknödel kamen die "Palomas" eher nicht, ebenso wie die Amseln. Dafür aber nutzten sie die überdachte "Gaststätte" wie auch den Boden des Balkons, wie auch das eine oder andere Körnchen hinunter gefallen war beim Schmaus der Sperlinge und Meisen. Ach richtig: In diesen Tagen sind wieder mehr von ihnen zu beobachten. Rückkehr der Einheimischen und Abflug der Gäste aus "Sibirien"?



Auch Tauben mögen schmusen...

Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck


Wie auch immer: Wir haben große Freude daran, ihnen - hoffentlich - geholfen zu haben. Gerade in Zeiten, in denen der Mensch ihnen ihr natürliches Quartier durch Kahlschlag und Abholzung immer schwerer macht und auch die natürliche Nahrung verknappt. Eindeutiges Zeichen: Die Vielfalt der gefiederten Freunde hat erheblich nachgelassen. Von "Vogelschwärmen" zu sprechen jedenfalls trifft - auch eher "neu" in dieser Umgebung - auf Saatkrähen vor allem zu. Es kann gespannt sein, wie sich diese Verhältnisse zum und im Frühjahr "regulieren" werden.

Eben im NDR - Fernsehen gehört: Selbst der Mongolen-Großkhan "Dschinghis Khan" hat im 12. Jahrhundert bereits Naturschutzgesetze für sein - und größtes Reich aller Zeiten - erlassen. Wohl schon in sehr weiser Voraussicht. Da muss man sich fragen, wer im gewissen Sinne "Natur-Barbaren" sind...

Impressum