Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Mikrozensus 2009: Befragung 9 000 Haushalte HH und 14 000 SH

26. Januar 2009 (Hamburg). In Hamburg wie auch in Schleswig-Holstein gilt der Einpersonen-Haushalt als typische Lebensform älterer, meistens verwitweter Frauen. Die Zahl der Erwerbstätigen ist in beiden Bundesländern in den letzten zehn Jahren gestiegen.
Alternative Formen der Familie gewinnen immer mehr an Bedeutung. Gut ein Viertel der Hamburger Bevölkerung sind Personen mit Migrations-hintergrund, für die Bevölkerung Schleswig-Holsteins trifft das für jede achte Person zu.
Dieses sind nur einige von vielen Beispielen für das Jahr 2007, die auf Er-gebnissen des Mikrozensus basieren. Diese Erhebung wird jedes Jahr bei einem Prozent aller Haushalte in Deutschland durchgeführt.

Die Stichprobenauswahl ist im Mikrozensusgesetz vorgegeben. Danach werden nach einem mathematischen Zufallsverfahren Gebäude ausge-wählt, auskunftspflichtig für vier aufeinander folgende Jahre sind die Haus-halte in den ausgewählten Gebäuden zum Zeitpunkt der Befragung. Die ausgewählten Haushalte werden gleichmäßig über alle Monate des Jahres verteilt; befragt werden die Personen im jeweiligen Haushalt. Ab Januar 2009 startet das Statistikamt Nord den Mikrozensus für 9 000 Haushalte in Hamburg und 14 000 Haushalte in Schleswig-Holstein.

Die Befragung zum Mikrozensus erfolgt grundsätzlich persönlich durch Er-hebungsbeauftragte, die mit Laptops ausgestattet sind. Die Erhebungsbe-auftragten wurden vom Statistikamt Nord ausgesucht, verpflichtet und ge-schult, sie können sich durch einen Ausweis des Statistikamts Nord legitimieren. Für das Interview kündigt der Erhebungsbeauftragte seinen Besuch vorher schriftlich an. Die Personen im Haushalt können aber auch ohne Hilfe des Erhebungsbeauftragten den Fragebogen selbst ausfüllen und direkt an das Statistikamt Nord senden oder die Befragung telefonisch durchführen. Datenschutz und Geheimhaltung sind – wie bei allen Erhe-bungen der amtlichen Statistik – umfassend gewährleistet.

Das Statistikamt Nord bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2009 eine Ankündigung zum Mikrozensus erhalten, die Arbeit der Erhebungsbe-auftragten zu unterstützen.

Quelle: Statistikamt Nord

Impressum