Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

"Aktionstage „Artenvielfalt“ im Domhof eröffnet - Bilderbogen

20. Mai 2011 (HL-Red-RB) Große Resonaz auf Einladung zur Eröffnungsfeier – Versteigerung brachte 1800 Euro für guten Zweck - ...Filmvorführung begeistert: Gestern Abend ist die Veranstaltungsreihe ktionstage „Artenvielfalt erleben“ im Domhof am Museum für Natur und Umwelt mit einem gelungenen Fest und bei gutem Wetter eröffnet worden. Rund 100 interessierte Lübecker und Lübeckerinnen waren bei der Eröffnungsfeier in den Domhof gekommen, um bei Sekt, Saft und kulinarischen Kleinigkeiten den Start der Aktionstage zusammen zu feiern.







Als Hausherrin begrüßte Museumsleiterin Dr. Susanne Füting die Gäste und wünschte den Einzelveranstaltern der Aktionstage viel Erfolg.
Umweltsenator Bernd Möller dankte in seiner Begrüßungsansprache allen Unterstützern und Sponsoren der Aktionstage und hob besonders die finanziellen Beiträge der Stiftung Grönauer Heide und der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck hervor. Er begrüßte von diesen Organisationen Rolf Jünemann und Frau Rohwer. Ganz besonders dankte er Frank-Thomas Gaulin vom Kunsthaus Lübeck, der zahlreiche Originalgrafiken für die im Laufe des Abends stattfindende Kunstauktion gestiftet hat. Weiteren Künstlern, die Arbeiten für diese Auktion unentgeltlich zur Verfügung gestellt hatten, dankte er ebenfalls für ihren Einsatz für die Artenvielfalt. Dazu gehörten die Künstler Günter Grass, Guillermo Steinbrüggen und Karin Lammert: „ Mit ihrer freundlichen Unterstützung haben Sie als Künstler und Unternehmer in Sachen Kunst ein Verbindungsglied zwischen Naturschutz und Kunst geschaffen.“





Dr. Ursula Kühn, kommissarische Leiterin des Bereichs Naturschutz ergänzte: „Das überwältigende Interesse an der Auftaktveranstaltung zeigt mir, dass wir mit der Idee der Aktionstage zur Artenvielfalt richtig lagen und dass es in Lübeck eine breite Mehrheit für den Schutz von Arten und Lebensräumen in der Bevölkerung gibt.“ Auch sie dankte allen Einzelveranstaltern für ihr uneigennütziges Engagement für die Aktionstage.
In launiger Weise führte anschließend Frank-Thomas Gaulin die Versteigerung der künstlerischen Arbeiten durch. Für den guten Zweck der Förderung der Artenvielfalt in Lübeck und der Möglichkeiten, Arten noch besser erlebbar zu machen, griffen die Besucher und Besucherinnen tief in die Tasche: Alle 23 versteigerten Kunstwerke fanden einen neuen Besitzer. Insgesamt wurden 1.800 Euro erlöst.





Kunst für die Artenvielfalt stellte auch Bildhauer Guillermo Steinbrüggen und die Teilnehmer seines Bildhauerkurses vor. Zum Thema „Natur in uns“ hatten zwölf Frauen und Männer am vorigen Wochenende Hand an große Lindenholzwerkstücke gelegt und ihre Impressionen zu Vielfalt, Natur und Gefühlen herausgearbeitet. Die einfallsreichen und interessanten Werke konnten im Domhof ebenfalls bestaunt werden.
Nach Einbruch der Dunkelheit stand dann eine weitere Attraktion auf dem Programm: die Filmvorführung „Mitten im wilden Deutschland“, Teil Grünes Band Elbe – Ostsee bei Lübeck. Der Film zeigt, wie Andreas Kieling die Norddeutsche Tiefebene erwandert und einen Teil des über 1.000 km langen Biotopverbundes an der ehemaligen innerdeutschen Grenze vorstellt.





...und hier weitere Eindrücke von Publikum bis Versteigerung:
































Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck


Das detaillierte Programm für Freitag, Samstag und Sonntag mit vielen Einzelveranstaltungen ist unter www.luebeck.de und dort auch im städtischen Veranstaltungskalender sowie unter www.buergerakademie.luebeck.de abzurufen.
Ansprechpartnerin: Dr. Ursula Kühn; Bereich Naturschutz der Hansestadt Lübeck; Telefon (0451) 122-3923; E-Mail: ursula.kuehn@luebeck.de


Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum