Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

WEMAG baut Grüne Brücke von Schwerin nach Hamburg

10. April 2011 (Ratzeburg/Schaalsee/HL-Red-RB) 1.000 Freiwillige pflanzen Klimawald / Energieunternehmen WEMAG baut eine Grüne Brücke von Schwerin nach Hamburg: Pünktlich 11 Uhr fiel gestern der Startschuss zum Aufforsten des ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifens am Biosphärenreservat Schaalsee. Fast 1.000 Kunden des Ökostromunternehmens WEMAG, vorrangig aus Hamburg und Schleswig-Holstein, waren mit ihren Familien der Einladung zum ersten Spatenstich dieser Baumpflanzaktion gefolgt.

Direkt vor den Toren von Lübecks, auf dem halben Wege zwischen
Hamburg und Schwerin, pflanzten die Freiwilligen zusammen mit
Mitarbeitern des Regionalversorgers und der Landesforst gemeinsam bei
schönstem Wetter vier Stunden lang die ersten Setzlinge. Aus der
zwanzig Hektar großen Brache wird ein artenreicher Naturwald
entstehen. Auf der dreißig Fußballfeldern entsprechenden Fläche
gedeihen dann Stiel- und Traubeneichen, Hainbuchen und Winterlinden
sowie weitere wertvolle Laubgehölze.



WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart und Mecklenburg-Landwirtschaftsminister, Dr. Till Backhaus, eröffneten die große Baumpflanzaktion. Der Minister würdigte in seiner kurzen Ansprache
das konsequente Engagement der WEMAG für dieses Aufforstungsprojekt: "Kein anderes Unternehmen unseres Landes renaturiert in dieser Größenordnung Waldflächen. Die WEMAG hat dazu 20.000 Waldaktien erworben", freute sich Umweltminister Backhaus.

Caspar Baumgart nannte die Aktion einen "Teil der Strategie, eine
Grüne Brücke von Schwerin nach Hamburg schlagen". In Hamburg
beliefert das Ökoenergieunternehmen mit Sitz in Schwerin bereits
10.000 Kunden und wird am 1. Juni ein Kundenbüro eröffnen. "Wir
begehen 2011 das Internationale Jahr der Wälder und freuen uns über
die zahlreichen Unterstützer, die gekommen sind um zu helfen, dass
der Klimawald seine ersten Wurzeln schlägt", sagte der WEMAG-Vorstand
Baumgart.

Wald bindet das Klimagas CO2 besonders effizient. Das
Energieunternehmen WEMAG engagiert sich damit für den Klima- und
Umweltschutz im Norden.


Das Unternehmen WEMAG:
Die WEMAG AG mit Hauptsitz in Schwerin ist ein bundesweit aktiver
Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in
Mecklenburg Vorpommern. Sie ist verantwortlich für 14.000 Kilometer
Stromleitungen, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung. Privat-
und Gewerbekunden beziehen Strom, Gas und Netzdienstleistungen des
Energieunternehmens.

Das Unternehmen liefert TÜV-zertifizierten Ökostrom aus
erneuerbaren Energiequellen an alle Haushalte sowie an
Sondervertragskunden aus allen Gewerbebranchen und der
Landwirtschaft. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im
Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Quelle:
WEMAG AG
www.wemag.com
www.wemagblog.com

Impressum