Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Natur Umwelt Klima Energie

Umweltministerin eröffnet Ausstellung„Weltnaturerbe Wattenmeer"

24./25. Juli 2010 (Tönning/HL-Red-RB) Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum hat Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf heute (So) die erste interaktive Weltnaturerbe-Ausstellung in Schleswig-Holstein eröffnet. „Das Multimar Wattforum ist die Leuchtturm-Ausstellung für den Nationalpark Wattenmeer. Mit dem neuen Ausstellungsteil zeigen wir, wie wichtig die Weltnaturerbe-Auszeichnung der UNESCO für das Wattenmeer ist“, so die Ministerin.




Foto (Multimar/Hecker-1): Dr. Detlef Hansen. Leiter der Nationalparkverwaltung , Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf, Dr. Gerd Meurs, Leiter des Multimar Wattforum (hinten, von links) mit Kindern aus Berlin.




Foto (Multimar/Hecker-2): Dr. Gerd Meurs, Dr. Johannes Oelerich, Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf, Prof. Dr. Wilfried Janssen, Dr. Detlef Hansen (von links) mit Kindern aus Berlin.



Die neue Weltnaturerbe-Ausstellung im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist
100 m² groß und bietet viele Möglichkeiten, das Weltnaturerbe spielerisch zu entdecken.
Auf vier Großbildern werden die Weltnaturerbe-Idee und die Gründe für die
Auszeichnung durch die UNESCO dargestellt.
Die Ausstellung ist Vorreiter für viele andere Weltnaturerbe-Ausstellungen in Schleswig-
Holstein, Niedersachsen und den Niederlanden. Im Rahmen der grenzüberschreitenden
Zusammenarbeit werden gemeinsam Informationseinheiten entwickelt, um die Gäste
über das Weltnaturerbe Wattenmeer zu informieren. In Schleswig-Holstein wird dies in
enger Kooperation mit den Kreisen Dithmarschen und Nordfriesland und den Städten
Tönning und Büsum umgesetzt. Gefördert wird es durch das Bundesministerium für
Bau, Verkehr und Stadtentwicklung. Ziel ist, gemeinsam mit Naturschutzverbänden und
Tourismuswirtschaft flächendeckend Informationen und Angebote für Gäste zu bieten.
Die UNESCO hatte im Juni 2009 das Wattenmeer in die Liste „Welterbe der
Menschheit“ aufgenommen. Das Wattenmeer ist eine sehr junge Landschaft, etwa
10.000 Jahre alt. Hier können Naturvorgänge sich noch weitgehend unbeeinflusst von
Menschen entfalten. Rund 10.000 Arten von einzelligen Organismen bis zu Vögeln und
Seehunden leben hier. Das Wattenmeer hat eine wichtige Bedeutung für den Erhalt der
weltweiten Artenvielfalt.


Quelle:
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Kiel
über
Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark
und Meeresschutz Schleswig-Holstein
Kommunikation und Nationalpark-Partner
Nationalparkverwaltung
www.wattenmeer-nationalpark.de
www.lkn.schleswig-holstein.de
www.multimar-wattforum.de


Impressum